Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Buch  |  E-Mail: info@vg-buch.de  |  Online: http://www.vg-buch.de

Kindertagesstätte Markt Buch

Bautafel

Auf Grund der Sicherheitsmängel am Kindergartengebäude in Obenhausen sowie der nur befristet erteilten Betriebserlaubnis für die Kinderkrippe in Buch hat der Marktgemeinderat in der Sitzung vom   10. März 2016 das Ing. Büro Kling Consult aus Krumbach mit der Planung einer 5-gruppigen Kindertagesstätte und einer Kinderkrippe beauftragt.

Der Neubau wird an der Schulstraße, südlich der Grund- und Mittelschule Buch errichtet.

Im Sommer 2016 wurde das in einer Gemeinderatssitzung vorgestellte Vorkonzept der Kindertagesstätte und der Kinderkrippe weiterentwickelt und optimiert.

Es fanden Workshops mit den Erzieherinnen, sowie eine Absprache mit der Förderstelle statt.

Anschließend wurde eine überarbeitete Vorplanung erstellt. In dieser wurden sowohl die Anforderungen bzgl. der Förderung wie auch die Wünsche der Nutzer zusammengeführt. Das Planungsergebnis nach zwei Workshops und acht Arbeitssitzungen in den Kindergärten Obenhausen und Buch wurde am 13.10.2016 vom Marktgemeinderat mehrheitlich beschlossen.

Zwischenzeitlich hatte eine Bürgerinitiative ein Bürgerbegehren gegen den geplanten Neubau gestartet. Dieses wurde vom Marktgemeinderat jedoch nicht zugelassen. Gegen den anschließenden Ablehnungsbescheid wurde am 08.12.2016 vom der Bürgerinitiative Klage zum Verwaltungsgericht Augsburg erhoben.

Mit Beschluss vom 18.05.2017 hat das Verwaltungsgericht Augsburg die bisherige Vorgehensweise des Marktes Buch bestätigt und den Weg für den Fortgang des Neubaus geebnet.

Eine sich an die Klage anschließende Petition zum Bayerischen Landtag wurde ebenfalls zurückgewiesen und zusätzlich das korrekte Handeln von Bürgermeister und Verwaltung klargestellt.

Inzwischen finden in regelmäßigen Abständen Planungsbesprechungen mit den beteiligten Ingenieurbüros statt. Hierbei wird der Zeitplan festgelegt in welchem die Realisierung des Projekts möglich ist und alle relevanten Daten gesammelt die für eine spätere Ausschreibung relevant sind und unter allen Beteiligten ausgetauscht werden müssen.

Derzeit wird von einer Inbetriebnahme der Kindertagesstätte zum Kindergartenjahr 2019/2020 ausgegangen.

 

drucken nach oben